Tiere begleiten mich bereits mein ganzes Leben. Als kleines Mädchen kam der Osterhase persönlich zu um mit mir zu leben, später begleiteten mich Wellensittiche und Chinchillas. Die Nachbarshunde waren meine treuen Freunde und kamen immer angerannt, wenn sie mich von weitem hörten. Seit 1999 bereichern Katzen mein Leben. Von ihnen habe ich viel gelernt, wofür ich Ihnen sehr dankbar bin. Fünf reinrassige Würfe Norwegischer Waldkatzen (www.waldkatzen.ch) erblickten zwischen 2002 und 2005 bei uns das Licht der Welt.

Seit 2016 lebe ich zusammen mit meinem Partner und den drei Norwegischen Waldkatzen Ladies Chili, Katy und Lavinia in Ottikon bei Kemptthal. Jedoch bin ich immer noch regelmässig in der Region Wil SG um meine Familie zu besuchen. Zweimal in der Woche bin ich mit Rio, einem PRE Wallach in den Wäldern rund um Bassersdorf unterwegs.

Nach knapp 5 Jahren Ausbildung in Homöopathie und Medizin (Anatomie, Physiologie & Pathologie) für Tiere und über 1400 Schulstunden, freue ich mich mit meiner fahrenden Praxis „Homöopathie für Tiere“ seit 2011 unterwegs zu sein und die kleinen und grossen tierischen Patienten Vorort zu betreuen – rufen Sie mich an für einen Termin.

2011                  Grundlagenkurs in „Gesamtheitlicher Wahrnehmung“

2011                  Gesetzeskunde für Tierheilpraktiker

2011                  Teilnahme an diversen Homöopathie Seminaren
                          und Vorträgen

2008 – 2010      Tierhomöopathie und Tiermedizin an der SKHZ
                          in Winterthur
                          - Tiermedizin: Martine Jonglez 
                          - Tierhomöopathie: Christiane Krüge)

2006 – 2009      Ausbildung in Tierkommunikation
                          Workshops / Übungsgruppe bei Barbara Kerkmeer

Seit 2016           Anstellung bei AAC Infotray in Winterthur im
                          Produktmanagement  

1998 – 2001      Biotechnologie Studium an der Fachhochschule in
                          Wädenswil                        

1994 – 1997      Lehre zur Biologielaborantin in Basel

Zum Seitenanfang